Kategorie: Bücher, Medien & Co.

Rezension: „Herr bleibe bei uns“ von Robert Kardinal Sarah

Das der Blick europäischer Katholiken oft ausschließlich nach Südamerika geht, hat nicht allein mit der Herkunft von Papst Franziskus zu tun. Die Katholiken in Afrika und Asien sind ihnen auch deutlich zu konservativ.

(mehr …)

Zeitungsverleger freuen sich über Geld vom Steuerzahler

Irgendwie kommt man schon an sein Geld. Und wenn die Leute nicht direkt kaufen wollen, gibt der Staat mir deren Geld durch Subventionen.

(mehr …)

Manchmal ist ein Comic nur ein Comic

Seit ein paar Tagen schon ist der neueste Asterix im Handel, ein seltenes Ereignis, das nicht überall auf ungeteilte Freude stößt.

(mehr …)

Ist Todd Phillips’ „Joker“ politisch unkorrekt?

Das Private ist politisch … gähn. Oder kann eine Comicverfilmung ein politisch unkorrekter Film sein?

(mehr …)

Kurz vs. Kleber – Mit Journalismus hat das ZDF nix mehr zu tun

Wenn jemand Mist baut, und andere ihm sagen, dass er Mist gebaut hat, bemüht er sich keinen Mist mehr zu bauen. Es sei denn, es handelt sich um das ZDF.

(mehr …)

Die Manson Family – vaterlos

Quentin Tarantino hat mit seinem neuen Film etwas getan, was US-amerikanische Filme nur noch selten bis nie tun … er überrascht.

(mehr …)

Mediathek-Tipp: Abenteuer Armenien

Ein kleines Land mit langer Geschichte, stellt die Dokumentation Abenteuer Armenien vor. Die Filmemacher begleiten mehrere Armenier bei ihrem Alltagsleben, den Steinmetz, der traditionelle armenische Kreuze herstellt, ebenso, wie zwei junge Astrophysikerinnen, die in einem großen Observatorium arbeiten, das noch zu Sowjetzeiten gebaut wurde. Die atemberaubende Landschaft Armeniens lernt man in Begleitung zweier Ranger kennen, und einer Hirtenfamilie … für gut 45 Minuten entführt dieser Film in eine fremde Welt, um mit einer Aussicht auf den heiligen Berg der Armenier, den Ararat zu enden, der nicht mehr in Armenien liegt.


Abenteuer Armenien noch bis zum 22. August 2020 in der ARD Mediathek abrufbar

Mediathek-Tipp: Wildes Frankreich

Es müssen nicht immer Pinguine sein, die im Mittelpunkt atemberaubender Tierdokumentationen stehen. Die knapp 90 minütige Doku Wildes Frankreich bereist einmal komplett unseren Nachbarn, von den Pyrenäen zu den Alpen, von Atlantik zum Mittelmeer – und natürlich darf der Abstecher nach Korsika nicht fehlen. Dabei wird das Bild einer bedrohten, aber dennoch lebendigen Tierwelt gezeichnet, wie sie teils schon seit Jahrhunderten Landschaft und auch den Menschen prägt. Hier und da in der Betextung ein wenig infantil, sind es aber vor allem die Kameraeinstellungen, die den Zuschauer das Gefühl vermitteln nicht nur zu beobachten, sondern im Geschehen selbst zu sein.


Wildes Frankreich – ARD Mediathek bis zum 29. August 2019 abrufbar

Konservative Linktipps (1)

Auch in der taz gibt es zuweilen lesenswerte Beiträge, wie dieses Interview mit Svenja Flaßpöhler im taz-Magazin FUTUREZWEI über die militante Intoleranz von dauerbeleidigten Identitätslinken. … zum Artikel

* * *

Mit der Elite ist es so eine Sache, man kritisiert sie, aber kommt auch nicht ohne aus. Doch warum ist die aktuelle gesellschaftliche Elite ein fast einzigartig großes Problem. René Scheu geht dem in der NZZ nach. … zum Artikel

* * *

Der Kolonialismus gilt einigen als Hauptgrund, warum vor allem weite Teile Schwarzafrikas noch immer gesellschaftlich und wirtschaftlich hinterherhinken. Aber wie viel davon lässt sich tatsächlich darauf zurückführen. In der Zeit wirft ein Autorentrio einen kritischen Blick auf die These. … zum Artikel

* * *

Das die Neue Rechte wenig mit Nazinostalgie zu tun hat, geben die Autoren eines neuen Buches zwar zu Protokoll, ohne sich doch recht an ihre eigenen Worte halten zu wollen. Und auch ansonsten scheint bei ihrer Recherche der Grundsatz zu gelten, rechts ist, was nicht auf unserer Seite steht. … zum Artikel

Mediathek-Tipp: Jenseits des Limits

Die Öffentlichkeit sieht sie in ein bis zwei Minuten, als eine perfekte Synthese zwischen Sport und Kunst. Doch was dahinter steckt, erinnert manchmal eher an ein Gualg.

(mehr …)