Kategorie: Bücher, Medien & Co.

Der stetige Niedergang der deutschen Medien

Die einen sagen Lügenpresse, die anderen Lückenpresse – dabei haben sich deutsche Medien weit von dem entfernt, was Presse sein sollte.

(mehr …)

Benedikt XVI gründet Stiftung – und ärgert die Funktionäre

Dieser Tage sorgt eine neue von Papst em. Benedikt XVI ins Leben gerufene Medienstiftung in katholischen Kreisen für einige Aufregung.

(mehr …)

Presserat sieht die Beschwerde gegenüber der Main Post als berichtigt an

Rezension: „Herr bleibe bei uns“ von Robert Kardinal Sarah

Das der Blick europäischer Katholiken oft ausschließlich nach Südamerika geht, hat nicht allein mit der Herkunft von Papst Franziskus zu tun. Die Katholiken in Afrika und Asien sind ihnen auch deutlich zu konservativ.

(mehr …)

Zeitungsverleger freuen sich über Geld vom Steuerzahler

Irgendwie kommt man schon an sein Geld. Und wenn die Leute nicht direkt kaufen wollen, gibt der Staat mir deren Geld durch Subventionen.

(mehr …)

Manchmal ist ein Comic nur ein Comic

Seit ein paar Tagen schon ist der neueste Asterix im Handel, ein seltenes Ereignis, das nicht überall auf ungeteilte Freude stößt.

(mehr …)

Ist Todd Phillips’ „Joker“ politisch unkorrekt?

Das Private ist politisch … gähn. Oder kann eine Comicverfilmung ein politisch unkorrekter Film sein?

(mehr …)

Kurz vs. Kleber – Mit Journalismus hat das ZDF nix mehr zu tun

Wenn jemand Mist baut, und andere ihm sagen, dass er Mist gebaut hat, bemüht er sich keinen Mist mehr zu bauen. Es sei denn, es handelt sich um das ZDF.

(mehr …)

Die Manson Family – vaterlos

Quentin Tarantino hat mit seinem neuen Film etwas getan, was US-amerikanische Filme nur noch selten bis nie tun … er überrascht.

(mehr …)

Mediathek-Tipp: Abenteuer Armenien

Ein kleines Land mit langer Geschichte, stellt die Dokumentation Abenteuer Armenien vor. Die Filmemacher begleiten mehrere Armenier bei ihrem Alltagsleben, den Steinmetz, der traditionelle armenische Kreuze herstellt, ebenso, wie zwei junge Astrophysikerinnen, die in einem großen Observatorium arbeiten, das noch zu Sowjetzeiten gebaut wurde. Die atemberaubende Landschaft Armeniens lernt man in Begleitung zweier Ranger kennen, und einer Hirtenfamilie … für gut 45 Minuten entführt dieser Film in eine fremde Welt, um mit einer Aussicht auf den heiligen Berg der Armenier, den Ararat zu enden, der nicht mehr in Armenien liegt.


Abenteuer Armenien noch bis zum 22. August 2020 in der ARD Mediathek abrufbar